Google Translator aktivieren
Funktion setzt Cookies!
Sie befinden sich hier:

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Die Kreisvolkshochschule Saale-Holzland e.V./Thüringen (KVHS) erteilt Unterricht im Rahmen des zu Beginn der Kurse gültigen Angebotes. Die KVHS behält sich Änderungen vor. Soweit wesentliche Änderungen vor oder während der Kurse notwendig sind, werden diese den Teilnehmern mitgeteilt. Der Wechsel eines Dozenten ist keine Änderung in diesem Sinne.

Bei entsprechender Anzahl von Kursteilnehmenden können Kurse in jedem Ort des Saale-Holzland-Kreises stattfinden, soweit die materiell-technischen Voraussetzungen gegeben sind.

Die Kurse beginnen nur dann, wenn sich genügend Interessierte angemeldet haben. In diesem Fall werden Sie benachrichtigt. Erhalten Sie keine Nachricht, findet der Kurs nicht statt.

Anmeldungen sind ständig möglich.

Teilnehmende, die später in einen bereits laufenden Kurs einsteigen, haben in der Regel das volle Entgelt zu bezahlen.

Anmeldeverfahren: Anmeldungen sind schriftlich, telefonisch, per E-Mail oder auch persönlich unter einer der angegebenen Adressen möglich. Es erfolgt keine Bestätigung der Anmeldung. Der Beginn der Veranstaltungen wird Ihnen schriftlich mitgeteilt.

Vertragsbeginn: Mit der Unterschrift des Teilnehmenden auf dem Anmeldeformular bzw. der Anwesenheitsliste der Dozent*innen und deren Annahme durch die KVHS kommt ein Vertrag zustande. Die Anmeldung ist dann erst verbindlich. Der Teilnehmende verpflichtet sich, das vereinbarte Teilnahmeentgelt zu zahlen.

Teilnahmeentgelt: Ab Veranstaltungsbeginn ist das gesamte Kursentgelt zu entrichten. Es sei denn, eine ärztliche Bescheinigung über eine Erkrankung wird vorgelegt, die eine weitere Kursteilnahme unmöglich macht. Die Erstattung erfolgt auf Antrag anteilig. Verwaltungs-, Raum- und Sachentgelte werden nicht erstattet.

Nach Zustandekommen eines Vertrages zwischen der KVHS und dem Teilnehmenden sind bei Kursabbruch durch den Teilnehmenden oder bei Nichtantritt des Kurses die entstandenen Verwaltungs-, Raum- und Sachentgelte zu entrichten.

Ermäßigungen: Teilnahmeentgeltermäßigungen können vor Kursbeginn auf formlosen Antrag unter Vorlage entsprechender Nachweise in Abhängigkeit von den tatsächlichen Einkünften des Teilnehmenden bis zu 40 % gewährt werden. In begründeten Einzelfällen kann auch darüber hinaus eine Teilnahmeentgeltermäßigung ausgesprochen werden.

Fälligkeit des Teilnahmeentgeltes: Das Teilnahmeentgelt wird bis zum Fälligkeitstermin laut Rechnung fällig. Bis zur vollständigen Bezahlung des Teilnahmeentgeltes behält sich die KVHS den einseitigen Rücktritt vom Vertrag  vor. Die Bezahlung der bis dahin in Anspruch genommenen Leistungen durch den Teilnehmenden bleibt bestehen. Das Gleiche gilt für den Ersatz von Aufwendungen, die der KVHS infolge der Anmeldung für den gesamten Kurs erwachsen sind.

Haftung: Für Schäden (Unfälle oder Abhandenkommen von Gegenständen) während der Veranstaltungen übernimmt die Volkshochschule keine Haftung.

Pflichten des Teilnehmers:  Der Teilnehmer verpflichtet sich, die am Unterrichtsort geltende Hausordnung zu beachten und entsprechende Anweisungen zu befolgen sowie die mit diesem Vertrag eingegangenen Verpflichtungen einzuhalten. Teilnehmende, die nachhaltig gegen diese Verpflichtungen verstoßen, können vom Unterricht ausgeschlossen werden. Der KVHS bleibt es vorbehalten, Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Mindestteilnehmerzahl: Kurse können nur stattfinden, wenn mindestens acht Personen daran teilnehmen. Auf Wunsch der Teilnehmenden kann ein Kurs auch mit weniger Personen durchgeführt werden, wenn die Angemeldeten mit einem anteiligen Aufpreis einverstanden sind.

Mindestalter: Der Kursteilnehmer muss das 16. Lebensjahr vollendet haben. Des Weiteren ist für anmeldende Personen, die das 18. Lebensjahr noch nicht erreicht haben, die Unterschrift der Erziehungsberechtigten erforderlich.

Kündigung: Ein Rücktritt von Kursen ist grundsätzlich nur vor deren Beginn möglich; danach kann ein Anspruch auf Rückzahlung der Teilnahmeentgelte nur in begründeten Ausnahmefällen (längere Krankheit, Ortswechsel, betriebliche Fortbildung) mit schriftlichem Nachweis geltend gemacht werden. Eine Abmeldung von Kursen kann nur über die KVHS erfolgen.

Teilnahmebestätigung: Auf Wunsch wird nach Beendigung des Kurses eine Teilnahmebestätigung über den Kursbesuch bzw. nach bestandener Prüfung ein kostenpflichtiges Zertifikat ausgestellt.

Die Geschäftsbedingungen der Kreisvolkshochschule Saale-Holzland e. V./Thüringen werden mit der Einladung zugestellt oder können in den Geschäftsstellen der KVHS eingesehen werden.